gototopgototop
Mondrian v. Lüttichau: DISSOZIATION UND TRAUMA. Grundlagen für Betroffene und HelferInnen

 

Die traumabedingte Dissoziation ist ein bedeutsamer neurobiologisch fundierter schlüssel zum verständnis existenzieller seelischer krisen und gehört zu den grundlagen der psychotraumatologisch orientierten psychotherapie. Demgegenüber gibt es im netz noch immer kaum praxisorientierte, fundierte und zugleich allgemeinverständliche Einführungen in diesen themenkreis.

In folgerichtigem zusammenhang informiert diese veröffentlichung über zentrale aspekte: Kindheitstrauma – Traumatherapie – Strukturelle Dissoziation – Borderline – DIS (Multiple Persönlichkeit) – Rituelle Gewalt – Psychose und Trauma. Grundlage der darstellung sind in jedemfall konkrete erfahrungen aus der langjährigen beratung und begleitung von traumabetroffenen, die durch psychotraumatologische erkenntnisse belegt werden. Zentrale texte des informationsportals www.dissoziation-und-trauma.de wurden für dieses e-book durchgesehen, ergänzt und in Zusammenhang gebracht.

Darüberhinaus soll mit diesem e-book die realität psychischer traumatisierungen in kindheit und jugend enger verknüpft werden mit den in meinem verlagsprojekt AUTONOMIE UND CHAOS BERLIN dokumentierten arbeiten (stichworte: vorgeschichte der NS-zeit, nazi-terror, progressive entfremdung/ verdinglichung in unserer zeit). All diese menschheitlichen erfahrungen gehören ja tatsächlich zusammen!

 

 
Increase Font Size Option 5 Reset Font Size Option 5 Decrease Font Size Option 5